Zurück

Holzbau-Exkursion mit ORTE

Exkursion in Niederösterreich Bild in voller Größe anzeigen

Holzbau-Exkursion in Niederösterreich

Am Freitag, den 21. April, fand in Niederösterreich die von ORTE und der Pro Holz Niederösterreich organisierte Exkursion "Astrein! Holzbau in Niederösterreich" statt. Mehr als 60 Personen, davon der Großteil Architekten, einige Holzbaumeister sowie private Investoren, folgten der Einladung.

Die Exkursion startete in Wien beim Projekt Wohnhausanlage Breitenfurterstraße 450 - 454, einen mehrgeschoßigen Holzbau der Praschl Goodarzi Architekten. Nach der Besichtigung ging es weiter zu einem Holzbauprojekt des Architekten Philipp Berktold nach Wolfpassing.

Nach einer Firmenpräsentation der Firma Fahrenberger, die auch die Sto-Weichholzfaserplatte einsetzt, wurde ein sehr eindrucksvollen Projekt besichtigt - das "Haus am Venusgarten" des Architketen Volker Dienst. Dieses Projekt ist deshalb so eindrucksvoll, weil ein historischer Bestand mitten im Ort Aggsbach mit Holzbauweise zeitgemäß umgebaut wurde. Dabei wurde sorgsam Bedacht auf die Situation genommen, dass mehrere Generationen das Haus bewohnen.

Weingüter in Holzbauweise

Im Weingut Högl in Spitz an der Donau wurde dann das Projekt der Lutz und Ludescher Architekten, welches im Jahr 2016 den Staatspreis in der Kategorie Gewerbebau erhielten, besichtigt. Dieser Holzbau hinterlässt einen fast sakralen Eindruck, indem Wein im Mittelpunkt steht und der den Teilnehmer ringsum alles vergessen lässt. Eindrucksvoll bei diesen Projekt ist auch die technische Lösung der Raumakustik.

Den Abschluss bildete das Winzerhaus Hauer der AH3 Architekten in Langenlois. Der Bauherr - selbst ein Holzbaumeister - errichtete auf den langgezogenen Grundsück, das sich zum Weinberg nach oben erstreckt, ein eindrucksvolles Wohnhaus und sanierte eines der ältesten Gebäude in Langenlois mit den Ziel, die historische Substanz zu erhalten.

Sto-Architektenbetreuer Markus Delivuk sorgte während der Reise, dass die Teilnehmer nicht nur mit den aktuellen Informationen zum Thema Holzbau von Sto versorgt wurden, sondern kümmerte sich auch für das leibliche Wohl der Gäste. Es gab ausreichend Getränke, Wurst- und Käsesemmeln und für den Nachmittag als Stärkung Mehlspeisen, für die sich alle Teilnehmer auch herzlich bedankten. Im Bus hatten wir auch die Gelegenheit Sto als Partner für den Holzbau zu präsentieren. Kontakte wurden in angenehmer Atmosphäre geknüpft, es gab viele nette Gespräche. Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung.

Mehr über ORTE

Mehr Infos über das Architekturnetzwerk Niederösterreich finden Sie hier.