Zurück

Thermische Sanierung senkt Heizkosten

Aus dem aktuellen Heizkostenvergleich der Österreichischen Energieagentur (AEA) geht hervor, dass Heizkosten nicht nur vom gewählten Heizungssystem abhängen, sondern auch maßgeblich von der thermischen Qualität des Gebäudes.

Heizen mit Erdgas, sowohl im sanierten als auch im unsanierten Einfamilienhaus, unter Einbeziehung von Energie-, Investitions- und Wartungsausgaben, ist die kostengünstigste Form, sein Einfamilienhaus zu heizen. In einem gut gedämmten Neubau kommt die Luft/Wasser-Wärmepumpe am günstigsten. Zählt man die Brennstoffkosten und den CO2-Ausstoß zusammen, so liegen jene Hausbewohner am besten, die in einem thermisch sanierten Haus wohnen und entweder über eine Scheitholzzentralheizung, eine Pellets-Zentralheizung oder über ein Wärmepumpen-Heizsystem verfügen.

Deutlich geringere Heizkosten bei thermisch sanierten Gebäuden
Unabhängig vom Heizsystem liegen die Heizkosten in einem thermisch sanierten Einfamilienhaus (118m²) um 55 Prozent niedriger als in einem unsanierten Gebäude. Das zeigt einmal mehr, wie wichtig eine thermische Sanierung sowohl für den einzelnen Hausbesitzer als auch für die Gesamtbetrachtung ist. Der gleiche Effekt zeigt sich auch bei den CO2-Emissionen. Die gedämmte Gebäudehülle senkt nicht nur Heizkosten, sondern trägt auch zum Klimaschutz bei.

Dämmen lohnt sich
Wärmedämmverbundsysteme leisten mehr als nur hocheffektiven Wärmeschutz. Auch im Sommer zahlt sich Dämmen so richtig aus. Ein WDV-System sorgt in Kombination mit dem „Wärmespeicher“ der Massivwand im Sommer für niedrigere Temperaturen. Ein fachgerecht eingebautes Wärmedämmverbundsystem schützt außerdem die Bausubstanz und trägt so zum Werterhalt des Gebäudes bei. Hochwertige WDVS von Sto bieten darüber hinaus außerordentliche Gestaltungsvielfalt, so dass der architektonischen Freiheit keine Grenzen gesetzt sind. Eine thermische Sanierung lohnt sich somit gleich mehrfach.

Heizkostenvergleich

Der aktuelle Heizkostenvergleich ist auf der Website der Österreichischen Energieagentur nachzulesen.

Dämmen lohnt sich

Die 7 besten Argumente für Fassadendämmsysteme von Sto.